Wurstbierlaufbericht von Heiko Schmid

Wurst-Bierlauf 2010

Den Grundstein für den unerwarteten Schneefall am 06. März 2010 wurde, sie werden es kaum glauben, bereits Anfang Februar gesetzt. Denn hier wurde aufgrund der steigenden Nachfrage beschlossen, an diesem Termin mal endlich wieder den Wurst-Bierlauf auszutragen.

So war der Schnee an diesem Termin keine Verwunderung, schneite es doch bisher immer an den bisher 6 ausgetragenen Läufen in den Jahren zuvor.

Nach einem pausierten Jahr 2009, jeder Menge Ausreden, Zu- und Absagen fanden sich heuer wieder 10 Teilnehmer bei denen es im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst ging. O.k, Jan machte als Vegetarier eine kleine Ausnahme und durfte sich die 3 Zwischenstopps, bei denen es eigentlich gilt eine Bockwurst und ein Bier zu verspeisen, mit je einer Portion Tofu versüßen. Was letztendlich noch unter den Soja-Bohnenquark gemischt war, kann und will ich selbst im Nachhinein nicht wissen bzw. probieren, jedoch verhalf es ihm letztendlich zum Sieg.

Doch zunächst der Reihe nach. Gestartet wurde wie immer am Waldspieli in Maulbronn. Bereits auf der kurzen Strecke Richtung Faustballplatz, wo die Versorgungsstation aufgebaut war, sah man, dass manche Teilnehmer das Jahr Pause tatsächlich zum intensiven Training genutzt hatten. Denn die ansonst meist im hinteren Feld angesiedelten Läufer Sandro, Torsten und Björn übernahmen doch tatsächlich für kurze Zeit die Spitze. Selbst Ritschie, der sich durch seinen alljährlichen Startsprint wertvolle Sekunden sichern wollte, konnte das enorme Tempo nicht mitgehen.

Doch bereits nach der ersten Wurst und dem ersten Bier mischten sich die Karten neu und die Platzierungen nahmen eher wieder die alljährliche Gestalt an. Über den weiteren Rennverlauf kann ich leider nicht mehr viel berichten, da ich selbst einer der Mitstreiter war. Die zahlreich erschienenen Besucher waren jedoch bester Laune und durften nach der Siegerehrung dann noch die letzten Reste vernichten. Da es sich überwiegend um weibliche Fans handelte, wäre im nächsten Jahr womöglich sogar an eine Damenregelung zu denken. Denn nicht zuschauen macht schlank und fit, …

Nun dann bis zum nächsten Jahr

Ihr Mitstreiter Heiko S.

Platz

Name

2. WB-Stop

3. WB-Stop

Endzeit

1.

Jan F.

12 m 14 s

22 m 37 s

34 m 25s

2.

Heiko E.

12 m 14 s

23 m 03 s

34 m 35 s

Heiko S.

12 m 17 s

23 m 03 s

4.

Andy W.

13 m 32 s

25 m 53 s

39 m 02 s

5.

Jörg G.

14 m 30 s

27 m 45 s

41 m 43 s

6.

Rolf L.

14 m 24 s

27 m 50 s

42 m 24 s

7.

Ritchie G.

15 m 24 s

31 m 17 s

46 m 56 s

8.

Björn R. /

Torsten R. /

Sandro H.

17 m 29 s

34 m 58 s

53 m 17 s

Allgemein

Schreibe einen Kommentar